Lärchwiesen-Hütte - Heiligenblut, Hohe Tauern - die Nationalpark-Region, Kärnten, Österreich

Lärchwiesen-Hütte - Heiligenblut - Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
Lärchwiesen-Hütte - Heiligenblut - Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
Lärchwiesen-Hütte - Heiligenblut - Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
Lärchwiesen-Hütte - Heiligenblut - Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
Lärchwiesen-Hütte - Heiligenblut - Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
Lärchwiesen-Hütte - Heiligenblut - Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
Lärchwiesen-Hütte - Heiligenblut - Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
Lärchwiesen-Hütte - Heiligenblut - Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
Lärchwiesen-Hütte - Heiligenblut - Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
Lärchwiesen-Hütte - Heiligenblut - Hohe Tauern - die Nationalpark-Region
Euer Gastgeber: Familie Messner
+43 660 4284543
Lärchwiesen-Hütte
Almhütte Selbstversorgerhütte auf 1750m
Heiligenblut

Raufkommen zum Runterkommen!

Top-Selbstversorgerhütte für bis zu 6 Personen inmitten der Apriacher Almen:

Nahe dem Ende eines traumhaft gepflegten Lärchenwaldes, inmitten der Apriacher Almen, liegt die Lärchwiesen-Hütte auf einer Seehöhe von 1.750 m an einem rauschenden Bächlein mit Blick auf den höchsten Berg Österreichs. Der Großglockner wacht mit seinen 3.798 m majestätisch über die 2015 fertiggestellte Hütte und lädt zum Verweilen und Genießen ein.

Die Lärchwiesen-Hütte wurde als ein persönlicher Entschleunigungs- und Kraftort mit sehr viel Liebe erbaut sowie mit besonderer Sorgfalt eingerichtet. Sie bietet komfortablen Platz für 6 Personen und ermöglicht einen zeitgemäßen Hüttenurlaub mit hohem Entspannungsfaktor.

Nehmen Sie Abstand vom hektischen Alltag, tanken Sie Energie und sammeln Sie außergewöhnliche Bilderbucherinnerungen von der Alm sowie aus dem Märchenwald!

Die Lärchwiesen-Hütte bietet auf 112 m² Wohnfläche für max. 6 Personen folgende Raumaufteilung und Ausstattung:

  • Lärchwiesen-Schlafzimmer: Doppelbett, Kleiderschrank, Truhe, Blick auf die Lärchwiese und den Märchenwald der Apriacher Almen
  • Berg-Schlafzimmer: Doppelbett, Kleiderschrank, Schreibtisch, Blick auf den Mönchsberg mit dem Apriacher Wetterkreuz (2.484 m)
  • Glocknerblick-Schlafzimmer: Doppelbett, Kleiderschrank, Couch mit kleinem Tisch, direkter Balkonzugang mit traumhaftem Blick auf den Großglockner
  • Wohn-Küche mit Esstisch für 6 Personen, Panoramafenster inkl. 4-Platten-Cerankochfeld, Backofen, Kühlschrank, Geschirr, Geschirrspüler, Wasserkocher, Filterkaffeemaschine, zusätzlicher Holzherd, Blick auf den Großglockner
  • Badezimmer: Fußbodenheizung, Waschbecken mit Spiegel, Dusche, Fön, mit Fenster und Blick ins Grüne sowie auf den Mönchsberg mit dem Apriacher Wetterkreuz
  • separates WC: Fußbodenheizung, Waschbecken mit Spiegel, mit Fenster und direktem Blick auf den Großglockner
  • Vorraum: Fußbodenheizung, Garderobe, Schuhschrank mit Spiegel
  • Sonstiges: Pellets-Zentralheizung, Warmwasser, Strom, Feuerlöscher, Reinigungsmittel

Außenbereich:

  • Terrasse, ca. 12 m²: Gartenmöbel, Sonnenschirm, direkter Blick auf den Großglockner
  • eingezäunter Garten, ca. 200 m²: Liegewiese, Liegestühle, Grillstelle mit Holzkohlegrill
  • Parkplatz für bis zu 3 PKW)
PreiseVor- und NachsaisonHauptsaisonWeihnachten und Silvester
Grundpreis für bis zu 3 Personen pro Woche€ 875,00€ 945,00auf Anfrage
jede weitere Person*€ 18,00€ 20,00 
  • Die Preise verstehen sich inkl. Orts- & Nächtigungstaxe, Bettwäsche, Handtücher, Strom, Heizung, Wasser, Feuerholz.
  • *Für Kinder unter 12 Jahre kein Aufpreis!
  • Einmalige Endreinigung: € 50,00. Keine weiteren Nebenkosten!
  • Nichtraucher-Hütte
  • Haustiere nicht erlaubt
  • Vermietung nur wochenweise

Ihr persönliches Angebot erhalten Sie auf Anfrage!

Belegungskalender:

Der Bergsommer in Heiligenblut:

Die Umgebung des kleinen Bergdorfes Apriach, in welcher sich die Hütte befindet, gehört zur bekannten Gemeinde Heiligenblut mit seiner berühmten Wallfahrtskirche.

Eingebettet in einen Kranz von Bergen mit Höhen über 3000 m stellt Heiligenblut ein Zentrum der Nationalpark-Region Hohe Tauern in Kärnten dar. Die vielfältige Flora und Fauna dieser hochalpinen Region lassen das Herz jedes Naturliebhabers höher schlagen.

Beeindruckend ist die ausgesprochen schöne Kulturlandschaft, welche die ansässigen Bergbauern in mühevoller Handarbeit aufrecht erhalten. So bietet sich dem Erholungssuchenden im Sommer eine wunderbar gepflegte Landschaft.

  • Freizeittipps: Wanderwege und Bergrouten im Nationalpark-Region Hohe Tauern, Angeln, Freizeitbad, Freizeitpark, Jagen, Klettern, Kutschfahrten, Mountainbiken, Nordic-Walking, Radfahren, Rafting, Reiten
  • Spezielle Angebote: Goldwaschen, geführte Lehrpfade, Wildtierbeobachtungen, Ausstellungen & Kultur

Wintersport in den Hohen Tauern:

Das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut mit 55 Pistenkilometern, 12 Seilbahnen und Lifte, 5 Skirouten und 1.500 Hektar Freeride-Gelände ist eine weitläufige Skiarena. Ab 2.902 m Seehöhe finden hier Carver, Freerider, Boarder und Genuss-Skifahrer pures Fahrvergnügen mit Blick auf den Großglockner.

Spezielle Familienangebote wie das Family-Package mit der Schneemann-Karte für Kids machen das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut auch zum Wintertreffpunkt für Familien. Die Grossglockner PLUS Card beinhaltet tolle Angebote und die Schneesportschule punktet mit Kinderskikursen bis hin zum Tiefschnee-Training.

Rund um die Wintersportdestinationen Grossglockner/Heiligenblut, Mölltaler Gletscher und Ankogel locken romantisch verschneite Berggipfel und glitzernde Almhänge mit zahlreichen Skitouren- und Schneeschuhtrekkingmöglichkeiten. Unterschiedliche Längen, Schwierigkeitsgrade und Höhenlagen von 2.000 bis über 3.000 Meter versprechen ein echtes Wintererlebnis in großer Natur.

Einer der beliebtesten Skitourenberge ist der Sonnblick. Mit seinen knapp über 3.100 Metern ist er ein Touren-Zielpunkt, der sowohl von Heiligenblut als auch vom Mölltaler Gletscher aus erreicht werden kann.

Die winterliche Wunderwelt des Nationalparks bietet für jeden Wanderfreund das ideale Erlebnis: Buchen Sie eine Schneeschuh-Schnuppertour ins Tauerntal, wandern Sie auf Schneeschuhen zu den Steinböcken und nutzen Sie die Vorteile der Winter Kärnten Card für das naturnahe Winterprogramm in der Nationalpark-Region in Kärnten.

Wer sich für Geschichte interessiert, kann sich bei einer besinnlichen Führung durch die weltberühmte Wallfahrtskirche in die Legende von Heiligenblut zurückversetzen lassen.

Mit dem Auto:

A10 Abfahrt Bischhofshofen: Von Norden kommend über Tauern Autobahn A10 - Abfahrt Bischhofshofen auf die Pinzgauer Straße B311, dann auf die Gasteiner Straße B167 Richtung Böckstein, mit der Autoschleuse der österreichischen Bundesbahnen nach Mallnitz (gebührenpflichtig). Weiter auf Mallnitzer Straße B105 bis Mölltal Straße B106 Richtung Winklern, anschließend auf der Glockner Straße B107 Richtung Döllach (Gemeinde: Großkirchheim) - Ab dort: persönliche Wegbeschreibung zur Lärchwiesen-Hütte.

A10 Abfahrt Lendorf: Von Norden kommend über Tauern Autobahn A10 - Richtung Spittal an der Drau, Abfahrt Lendorf auf Drautal Straße B100 Richtung Lienz, bei Möllbrücke rechts abzweigen auf Mölltal Straße B106 Richtung Winklern, anschließend auf der Glockner Straße B107 Richtung Döllach (Gemeinde: Großkirchheim) - Ab dort: persönliche Wegbeschreibung zur Lärchwiesen-Hütte.

B107 Großglockner Straße (gebührenpflichtig): Von Norden kommend über die Großglocknerstraße (von Mai bis Oktober) - bei Zell am See auf der Pinzgauer Straße B311 Richtung Großglockner Straße. Über die Großglockner Straße B107 (gebührenpflichtig) nach Heiligenblut am Großglockner (Gemeinde: Heiligenblut) - Ab dort: persönliche Wegbeschreibung zur Lärchwiesen-Hütte.

B108 Felbertauern Strasse (gebührenpflichtig): Von Westen kommend über Felbertauern Strasse B108 (gebührenpflichtig) - Richtung nach Lienz, im Kreisverkehr auf die Drautal Straße B100, danach über den Iselberg  (Großglockner Straße B107) nach Winklern, anschließend auf der Glockner Straße B107 Richtung Döllach (Gemeinde: Großkirchheim) - Ab dort: persönliche Wegbeschreibung zur Lärchwiesen-Hütte.

A2 beim Knoten Villach: Von Süden kommend über Süd Autobahn A2 - beim Knoten Villach auf die Tauern Autobahn A 10 Richtung Salzburg, links Abfahrt Lendorf auf Drautal Straße B100 Richtung Lienz, bei Möllbrücke rechts abzweigen auf Mölltal Straße B106 Richtung Winklern, anschließend auf der Glockner Straße B107 Richtung Döllach (Gemeinde: Großkirchheim) - Ab dort: persönliche Wegbeschreibung zur Lärchwiesen-Hütte.

Infos zur Anreise über die Großglockner Hochalpenstraße:

Die Anreise über die Großglockner Hochalpenstraße ist aufgrund der Wintersperre ausschließlich von Anfang Mai bis Ende Oktober möglich.

Mit einer PKW-Tageskarte kann mit dem gleichen Fahrzeug (kennzeichengebunden) im selben Kalenderjahr eine zweite Fahrt unternommen werden. Das Ticket der Erstfahrt muss dabei an der Kassa vorgewiesen werden. Sollten Sie die Fahrtstrecke über die Großglockner Hochalpenstraße wählen, empfehlen wir, eine 30-Tageskarte zu kaufen. Mit dieser Karte können Sie in der Zeit Ihres Urlaubes die Großglockner Hochalpenstraße so oft befahren, wie Sie wollen (z.B. Ausflug zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, Heimreise).

Öffnungszeiten
Sommer geöffnet
Winter geöffnet
Winter: Mitte Dezember - Mitte Jänner.
Kontakt
Lärchwiesen-Hütte
Familie Messner
Apriach 69844 HeiligenblutHohe Tauern - die Nationalpark-Region, Kärnten, Österreich
Lat: 47.021021000000
Long: 12.889001000000
+43 660 4284543

Wenn Du auf "Weiter" klickst wirst Du zum Buchungstool von Lärchwiesen-Hütte weitergeleitet.

Weiter
Lärchwiesen-Hütte
Wetter