Schutzhaus Waxeneck - Pernitz, Wiener Alpen, Niederösterreich, Österreich

Schutzhaus Waxeneck - Pernitz - Wiener Alpen
Schutzhaus Waxeneck - Pernitz - Wiener Alpen
Schutzhaus Waxeneck - Pernitz - Wiener Alpen
Schutzhaus Waxeneck - Pernitz - Wiener Alpen
Schutzhaus Waxeneck - Pernitz - Wiener Alpen
Schutzhaus Waxeneck - Pernitz - Wiener Alpen
Schutzhaus Waxeneck - Pernitz - Wiener Alpen
Schutzhaus Waxeneck - Pernitz - Wiener Alpen
Schutzhaus Waxeneck - Pernitz - Wiener Alpen
Euer Gastgeber: Susanne & Karl-Heinz Rottensteiner
+43 2632 73300
Schutzhaus Waxeneck
Regionstypische Hütte Schutzhütte auf 785m
Pernitz

Ihr Ausflugsziel auf dem Wiener Alpenbogen-Weg!

Das Waxeneckhaus ist eine auf dem Gemeindegebiet von Pernitz gelegene Schutzhütte in den Gutensteiner Alpen in Niederösterreich. Und zwar auf der, Hals genannten Passhöhe zwischen Schärftal und Grabenweggraben am Süd-Ausläufer des Waxeneck. Es liegt auf dem Wiener-Alpenbogen-Weg, am Nordalpenweg und dem Piestingtaler Rundwanderweg.

Wer das hügelige, reich bewaldete und von idyllischen kleinen Tälern und Gräben durchzogene Gebiet zwischen Triesting- und Piestingtal erkunden will, sollte das Schutzhaus auf seinen Touren einplanen. Ein Besuch lohnt sich. Ideale Einkehrmöglichkeit für Wanderer und Mountainbiker oder, bei ausreichender Schneelage, für Schneeschuh-Geher. Wer von den Wäldern der Gutensteiner Alpen wegen ihrer Stille und frischen Luft oder von den kulturellen Attraktionen des Piestingtales, das auch Biedermeiertal genannt wird, angezogen wird, sollte sich das Schutzhaus als einen Höhepunkt vormerken.

Bei Schönwetter ist es ein Highlight auf der schönen Aussichtsterrasse die herrliche Umgebung zu genießen.

Das Schutzhaus, das in den Jahren 1919/20 erbaut wurde und eine wechselhafte Geschichte hinter sich hat, ist heute nicht nur ein zeitgemäßes sondern ein sehr modernes, charmantes Haus das die Charakteristik eines Landhauses aufweist. Es wird zwar am häufigsten von Sommer- und Winter-Wanderern sowie Mountainbikern aufgesucht, ist aber auch ein wunderschönes Ausflugsziel, sollte man in Wien zuhause sein, für eine Landpartie oder einen Tagesausflug mit Freunden und Familie.

Susanne und Karl-Heinz Rottensteiner kochen so gut, dass sie mit ihren Gerichten die Aufmerksamkeit von Gastro-Kritikern auf sich zogen. Die Speisekarte des Schutzhauses trägt trotzdem unverkennbare alpine Züge. Von der Kaspressknödelsuppe angefangen, über eine bodenständige Brettljausen, einen leckeren Bergtoast, Linsen mit Knödel, Hüttenpfanne und der ofenfrische Schweinsbraten ist das Schutzhaus kulinarisch bestens weiter zu empfehlen. Weiters kann dort Stiegl Bier und Hauerweine aus der Region getrunken werden.

Ein wirklich schönes Platzerl, grossartiges Essen, mit viel Liebe zum Detail dekorierte Schutzhütte und fantastische Atmosphäre.

Zum Übernachten stehen fünf 2-Bettzimmer, ein 4-Bettzimmer und ein 1-Bettzimmer sowie 10 Schlafplätze im Lager zur Verfügung. Dusche mit Kalt- und Warmwasser. Stromversorgung im ganzen Haus. Guter Handy-Empfang. Nur Barzahlung. Hunde können nach vorheriger Absprache mitgebracht werden.

Übernachtung Zimmer pro Person Euro 20,- Übernachtung Lager pro Person Euro 15,50

Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet - Mittwoch und Donnerstag Ruhetag (ausgenommen Feiertage)  ab 9:00 Uhr.

Frühstück bis 11.00 Uhr.

Warme Küche von 11:00 bis 18:00 Uhr.

Die Hütte bietet tolle Blicke auf Schneeberg, Ötscher und ins Piestingtal – und locken Besucher aus Wien, Wiener Neustadt und St. Pölten an.

Die Gutensteiner Alpen sind geprägt von großen Waldflächen, die vielerorts von der Schwarzföhre geprägt sind. Schön ist ein Besuch der Schutzhütten und Berggasthöfe - vor allem in Verbindung mit einer Wanderung oder einem Mountainbike-Ausflug. Aber auch wegen der regionalen Spezialitäten lohnt ein Kurzausflug.

Auf der Terrasse mit Schneeberg-Blick füllen bodenständige Spezialitäten, saisonales Wild und erfrischende Getränke die Energiereserven wieder auf. Gestärkt geht’s auf der nächsten Etappe weiter nach Piesting.

Eine gemütliche Alternative zur Schutzhütte Waxeneck: der 30-minütige Weg vom Parkplatz am Pass Hals zum Schutzhaus, wo sich kleine Wanderer am Kinderspielplatz austoben können. Wer’s ganz bequem mag, fährt mit dem Auto hinauf.

Ein Ausflug zu den  Myrafällen ist ein beeindruckendes Naturschauspiel aus bizarren Felsen, Wasserkaskaden und kristallklaren Stauseen, am Fuße des Haussteins. Hier gibt es den Blickplatz Hausstein, der zum Verweilen und Genießen einlädt.  Jeder Stein, jeder Weg, jede Brücke ist mit besonderer Sorgfalt und mit dem Wissen um die Harmonie in der Natur gestaltet. Kleine Brücken führen über plätschernde Bäche, vorbei an sprudelnden Wasserfällen und durch kühlende Wälder - eine wahre Märchenlandschaft mit zahlreichen mystischen und sagenumwobenen Plätzen, die es zu entdecken gibt.

Winterwandern zur Schutzhütte oder einfach nur Spazieren gehen und die wunderbare Landschaft genießen.

Von der Südautobahn A2 entweder an der Ausfahrt Leobersdorf in das Triestingtal bis Pottenstein oder über die Ausfahrt Wöllersdorf durch das Piestingtal bis Pernitz. Auf der Pottenstein und Pernitz verbindenden Straße bis zum Pass Hals. Dort parken oder bis direkt zum Schutzhaus Waxeneck zu fahren.

Gehzeit: 30 min (vom Pass Hals)

Höhenmeter: 123 (vom Pass Hals)

Alternative Routen: von Berndorf (312 m, 2 h); Pottenstein (324 m, 2:30 h); Furth an der Triesting (422 m, über Steinwandklamm, 3 h); Leobersdorf (267 m, 5:30 h).

Öffnungszeiten
Sommer geöffnet
Winter geöffnet
Mittwoch und Donnerstag Ruhetag (ausgenommen Feiertage)ansonst ab 9:00 Uhr.
Kontakt
Schutzhaus Waxeneck
Susanne & Karl-Heinz Rottensteiner
Waxeneck 172763 PernitzWiener Alpen, Niederösterreich, Österreich
Lat: 47.929515000000
Long: 16.005123800000
+43 2632 73300
+43 664 250 3272

Wenn Du auf "Weiter" klickst wirst Du zum Buchungstool von Schutzhaus Waxeneck weitergeleitet.

Weiter
Schutzhaus Waxeneck
Wetter