Neue Heilbronner Hütte - Gaschurn, Montafon, Vorarlberg, Österreich

Neue Heilbronner Hütte - Gaschurn - Montafon
Neue Heilbronner Hütte - Gaschurn - Montafon
Neue Heilbronner Hütte - Gaschurn - Montafon
Neue Heilbronner Hütte - Gaschurn - Montafon
Neue Heilbronner Hütte - Gaschurn - Montafon
Neue Heilbronner Hütte - Gaschurn - Montafon
Neue Heilbronner Hütte - Gaschurn - Montafon
Neue Heilbronner Hütte - Gaschurn - Montafon
Neue Heilbronner Hütte - Gaschurn - Montafon
Neue Heilbronner Hütte - Gaschurn - Montafon
Euer Gastgeber: Olivia Immler
+43 664 1804277
Neue Heilbronner Hütte
Schutzhütte auf 2320m
Gaschurn

Berge hautnah erleben

Die "Neue Heilbronner Hütte" liegt inmitten der eindrucksvollen alpinen Berglandschaft des Verwallgebirges auf der Landesgrenze zwischen Vorarlberg und Tirol und an der europäischen Wasserscheide von Donau und Rhein.

Die Schutzhütte der Sektion Heilbronn des Deutschen Alpenvereins (DAV) gehört mit ihren 2.320 m ü. A. zu den höchst gelegenen im Verwall! Sie ist dennoch leicht in 2½ Stunden vom nächstgelegenen Parkplatz am Zeinisjoch (Bushaltestelle) zu erreichen.

Die Heilbronner Hütte ist etwa von Mitte Juni bis Anfang Oktober bewirtschaftet und bietet somit ein ideales Drehkreuz für Bergwanderer und Mountainbiker. Im Sommer stehen 3 gemütliche Gasträume, eine große Sonnenterrasse sowie Mehrbettzimmer und Lager zur Verfügung. Im Winter bietet das Selbstversorgerhaus "Peter-Käß-Hütte" eine Unterkunft.

Alpinfreunde finden eindrucksvolle Übergänge zu benachbarten Hütten ebenso wie Tagesausflügler bequeme Wege. Ein Netz von Höhenwegen erlaubt Menschen, die Freude an Trekking, Gipfeltouren oder an Rundwanderungen haben, mehrtägige Wanderungen von Hütte zu Hütte. Bergfreunde kommen aus Süden (Silvretta), Osten (Paznauntal), Westen (Montafon und Klostertal) und Norden (Arlbergregion).

Die 1926 erbaute Schutzhütte wurde 1998 modernisiert und erweitert. Das Winterhaus wurde 1996 als Selbstversorgerhütte neben dem Hauptgebäude errichtet. Seit 1977 bewirtschaftet die Familie Immler aus Gaschurn die "Neue Heilbronner Hütte" und seit 2018 führt Tochter Olivia den Betrieb im Sinne der "Hütten-Familiengeschichte" aber auch mit neuen Ideen in Richtung Gesundheit & Fitness.

Das Hüttenteam freut sich auf euren Besuch!

Hüttenausstattung Sommer:

  • Zimmer: 51 Schlafplätze in 11 Zimmern
  • Matratzenlager: 56 Schlafplätze in 8 Lagern
  • 4 Waschräume (2 x Damen, 2 x Herren), Duschen mit Warmwasser
  • Stiefelraum mit Trockenschrank
  • Bikegarage + E-Bike-Ladestation, Kneippbecken
  • Boulderwand
PreiseErwachsene/Junioren
(ab 19 Jahre)

 
Jugend
(7-18 J.)
Kinder
(0-6 J.)
Lager€ 21,- € 16,-€ 10,-
Lager (DAV, ÖAV, AV-Mitglieder)€ 11,- € 6,-frei
Mehrbettzimmer€ 27,- € 19,-€ 16,-
Mehrbettzimmer (DAV, ÖAV, AV-Mitglieder)€ 17,- € 9,-€ 6,-

Winterhaus "Peter-Käß-Hütte" - Übernachtungen auf Selbstversorgerbasis:

  • Matratzenlager: 28 Schlafplätze (16 im Erdgeschoss / 12 im Dachgeschoss)
  • Aufenthaltsraum mit voll ausgestatteter Küche und Kachelofen
  • Untergeschoss mit Toilette und Brennholz für Herd und Kachelofen
  • Notrufanlage + notwendige Rettungshilfen für Bergunfälle
Preise WinterhausAV-MitgliederAV-JugendNichtmitglieder
Pro Nacht€ 10,-€ 5,-€ 20,-

Über unser Gästebuch können Einzelpersonen und Gruppen ihre Übernachtung im Winterhaus ankündigen, um eine Überbelegung der Hütte zu vermeiden.

Mit dem Umweltbeitrag in Höhe von € 1,- welcher bereits in die Übernachtungskosten eingerechnet ist, unterstützen Sie den Erhalt der Natur rund um die Heilbronner Hütte.

Tourenvorschläge für lohnende Gipfeltouren und erlebnisreiche Wanderungen:
Gipfeltouren:

  • Versailspitze (2462 m): Abwärts Richtung Verbellaalpe, rechts zur Gibau Alpe auf dem Fahrweg bis zur Furka, 2284 m. Auf bequemem Weg links am Hang des Tafamunter Augustenberges aufs Jöchle und links weiter auf den Gipfel. Gehzeit: ca. 3,5 Std.
  • Strittkopf (2604 m): Abwärts zu den Scheidseen, links auf Trittspuren mit Steinmännchen hinauf in den Kessel, um dann links haltend auf sichtbaren Schafspuren in eine Scharte zu gelangen. Von dort im Bogen zum Gipfel. Gehzeit: ca. 1,5 Std.
  • Valschaviel Kopf (2696 m): Weg Nr. 502A bis zum Valschavielsee. Dann über Wiesen, zuletzt in leichter Kletterei zum Gipfel. Gehzeit: ca. 2,5 Std.
  • Gaisspitze (2779 m): Richtung Osten, Weg Nr. 502, ins Ochsental, dann in steilen Serpentinen auf das Muttenjoch, 2620 m. Dann auf markiertem Weg zum Gipfel, die letzten Meter leichte Blockkletterei. Gehzeit: ca. 3,5 Std.
  • Westliche Fluhspitze (2653 m): Östlich der Hütte auf Wegspuren auf gleicher Höhe bleibend bis zum Brüllenden See. Dann südlich, später westlich des Gipfelgrates auf gut sichtbaren Trittspuren, zuletzt in leichter Kletterei zum Gipfel. Gehzeit: ca. 2,5 Std.

Wanderungen:

  • Partenen - Heilbronner Hütte: Auffahrt mit der Tafamuntbahn - Wiegensee - Verbella Alpe - Heilbronner Hütte. Gehzeit: ca. 4,5 Std.
  • Zeinisjoch - Verbella Alpe - Heilbronner Hütte. Gehzeit: ca. 2,5 Std.
  • Ganifer - Gaschurn: Ganifer - Verbella Alpe - Heilbronner Hütte - Valschavieler Winterjoch - Gaschurn. Gehzeit: ca. 8 Std.
  • Heilbronner Hütte - Konstanzer Hütte: Heilbronner Hütte - Wannenjoch (Bruckmannweg) - Konstanzer Hütte (1688 m). Gehzeit: ca. 5 Std.
  • Heilbronner Hütte - Muttenjoch (Friedrichshafener Weg) - Friedrichshafener Hütte (2138 m). Gehzeit: ca. 3,5 Std.
  • Heilbronner Hütte - Valschavieljöchli (Wormser Weg) - Roßbergjoch - Wormser Hütte (2305 m). Gehzeit: ca. 9-10 Std.
  • Verwall-Runde: Pettneu a. Arlberg (1122 m) - Edmund-Graf-Hütte (2408 m) - Niederelbe Hütte (2300 m) - Darmstädter Hütte (2384 m) - Friedrichshafener Hütte (2138 m) - Neue Heilbronner Hütte (2320 m) - Konstanzer Hütte (1688 m) - Kaltenberghütte (2089 m) - St. Christoph. Dauer: 8 Tage

Die Heilbronner Hütte ist im Winter ein beliebtes Ziel für Skitourengeher. Die Skifahrer werden mit wunderschönen Gipfelrouten und langen Talabfahrten belohnt.

Mit dem Auto:

Über Füssen durch das Paznauntal und Galtür oder über Bregenz ins Montafon und auf der Silvretta-Hochalpenstraße zum Kops-Stausee und am Parkplatz Zeinisjoch parken (auch eine Bushaltestelle).

Ab Parkplatz leichte Wanderung. Gehzeit: ca. 2½ Std.

Gaschurn ist die südlichste Gemeinde im Bundesland Vorarlberg. Sie liegt im Bezirk Bludenz und ist von dort in ca. 36 Min. (28 km) über die B188 erreichbar.

Öffnungszeiten
Sommer geöffnet
Von 19. Juni - 04. Oktober 2020
Kontakt
Neue Heilbronner Hütte
Olivia Immler
6794 GaschurnMontafon, Vorarlberg, Österreich
Lat: 47.007201000000
Long: 10.138908000000
+43 664 1804277

Wenn Du auf "Weiter" klickst wirst Du zum Buchungstool von Neue Heilbronner Hütte weitergeleitet.

Weiter
Neue Heilbronner Hütte
Wetter