Almtalerhaus - Grünau, Salzkammergut, Oberösterreich, Österreich

Almtalerhaus - Grünau - Salzkammergut
Almtalerhaus - Grünau - Salzkammergut
Almtalerhaus - Grünau - Salzkammergut
Almtalerhaus - Grünau - Salzkammergut
Almtalerhaus - Grünau - Salzkammergut
Almtalerhaus - Grünau - Salzkammergut
Almtalerhaus - Grünau - Salzkammergut
Almtalerhaus - Grünau - Salzkammergut
Almtalerhaus - Grünau - Salzkammergut
Almtalerhaus - Grünau - Salzkammergut
Euer Gastgeber: Anita Mair
+43 664 4109665
Almtalerhaus
Regionstypische Hütte Almhütte Schutzhütte auf 760m
Grünau

Almtalerhaus - zu Gast bei Freunden

Das Almtalerhaus liegt auf 760 m am Fuße des Toten Gebirges und ist mit dem Auto erreichbar. Es ist das ideale Ausflugsziel für alle Naturliebhaber und Sportbegeisterte!

Wanderer, Kletterer, Radfahrer, Mountainbiker, Abenteurer und Fotografen, oder einfach "nur" Erholung suchen. Geniessen Sie diese idyllische Oase der Ruhe. Bringen Sie Ihre Kinder mit, wir sind familienfreundlich. Für die ist es das reinste Abenteuer, denn hier können sie mal endlich eine Seilbrücke bauen, auf dem Trampolin springen oder am Lagerfeuer sitzen. Direkt beim Haus gibt es einen Kletterfelsen für Kinder mit vielen gesicherten Routen verschiedener Schwierigkeitsgrade sowie eine Kletterwand.

Ideal für Familienfeiern (Geburtstag, Muttertag, Hochzeiten...) Seminare (Seminarraum für 10-15 Personen) Betriebsausflüge und Firmenfeiern oder ein tolles Hüttenabenteuer mit Ihren Kindern und den Liebsten.

Das Almtalerhaus ist Ausgangspunkt zu wunderschönen Bergtouren in jedem Schwierigkeitsgrad. Vom gemütlichen Wandern bis zur alpinen Klettertour ist für jeden etwas dabei. Auf Anfrage bieten wir auch Kletterkurse oder geführte Bergtouren mit Bergführer Herbert Hackl an.

Ab 1. Mai ist wieder geöffnet - mit durchgehend warmer Küche und ohne Ruhetag!

Asphaltstraße bis zur Hütte ohne Schlaglöcher!

Biker, Mountainbiker, E-Biker sowie Rennradfahrer sind herzlich willkommen und bekommen ein besonderes Kraftmenü für Zweiradfahrer zum besonderen Preis!

Neue Kletterwand direkt beim Haus!

Das Almtalerhaus wird sehr kinderfreundlich geführt und ist für Familienübernachtungen optimal geeignet und ausgerüstet sowie mit dem Auto bequem erreichbar. Bei einer Übernachtung im Lager können Ihre Kinder einmal so richtig die Hüttenatmosphäre erleben. Falls Ihre Kinder noch etwas zu klein für das Lagerleben sind, können Sie auch in einem Zwei- oder Vierbettzimmern die Tage bei uns herrlich genießen.

PreiseZimmerlager/BettMatratzenlager
AV-Mitglieder€ 12,00€ 10,00
Nicht-Mitglieder€ 24,00€ 20,00
Jugendliche (vom 6. bis zum 18. Lebensjahr)€ 6,00

Bitte aus hygienischen Gründen unbedingt Schlafsäcke mitnehmen. Falls keine vorhanden - sie sind auf der Hütte käuflich zu erwerben.

Wanderungen

  • Vom Almtalerhaus aus können Sie einige wunderschöne Wanderungen starten. Hier ein kleiner Auszug:
  • Die Ödseen laden zum Träumen und Baden ein. Eine Ödsee-Runde (Spaziergang) dauert ca. 1 bis 1,5 Stunden.
  • Talschluss: In ca. 45 min ist man bei der Materialseilbahn der Welser Hütte und in ca. 1 bis 1,5 Stunden bei zauberhaften Wasserfällen am Ende des Tales.
  • Wanderung nach Steyerling (über Herrentisch): ca. 3 Stunden
  • Wanderung Langscheidalm (nicht markiert): ca. 1 bis 1,5 Stunden

Bergsteigen - Schermberg - 2.396 m - Schon bei der Anreise schimmert diese Riesenwand hinter dem Almtalerhaus hervor, ein Vergleich mit der Watzmann Ostwand ist durchaus angebracht. Die Kletterei wechselt zwischen schönen Felspassagen und steileren Stufen, aber auch brüchige Passagen sind vorhanden. In der letzten 5er Seillänge spürt man dann, dass schon 1400 Hm kletternd bewältigt wurden, der schöne Ausblick vom Gipfel rundet das Gesamterlebnis eindrucksvoll ab.

Ausgangspunkt: Almtaler Haus, 714 m
GPS Position: Längengrad: 14,0363260163484, Breitengrad: 47,7109945370839

Ausrüstung: Bergwanderausrüstung mit festen Bergschuhen
Charakter der Tour: anspruchsvolle Bergwanderung - Schotterweg - Waldweg - markierte Wege (alpines Gelände) - Schutt / Steine / leichter Fels - Drahtseilversicherungen oder Leiten.

Großer Priel - 2.515 m - ist mit 2.515 m die höchste Erhebung im Toten Gebirge und wird im Sommer und Winter begangen. Er gilt als höchster Berg, der sich vollständig auf oberösterreichischem Boden befindet, da sich die Steiermark und Oberösterreich den Gipfel des Hohen Dachstein teilen. Name: Entgegen früheren Annahmen ist der Name nicht slawischen, sondern deutschen Ursprungs: demnach bedeutet Priel „Wasseransammlung“, „Wasserstelle“ und ist vom Almgebiet zum Gipfel hinaufgewandert.
Aufstiege: Der Aufstieg erfolgt von Hinterstoder über das Prielschutzhaus oder aus dem Almtal über das Almtalerhaus und die Welser Hütte bzw. ist als Übergang von der Pühringer Hütte möglich.

Aufstiegsvarianten vom Prielschutzhaus

  • Standardaufstieg über die Brotfallscharte mit einzelnen neu sanierten Drahtseilversicherungen
  • Der 1994 errichtete Bernd-Rinesch-Steig ist ein populärer Klettersteig (Schwierigkeit C-D).
  • Südgrat. Alpine Kletterroute (IV+; III, A0)

Aufstiegsvarianten von der Welser Hütte

  • Standardaufstieg über den Fleischbanksattel
  • Nordwest-Grat. Alpine Kletterroute (III+)

Der Übergang von der Pühringer Hütte führt ebenfalls über den Fleischbanksattel. Ein selten begangener und langwieriger Übergang, die sogenannte Prielüberschreitung, führt vom Kleinen Priel (2.134 m) über den Schwarzkogel (2.091 m), die Angelmauer (2.102 m), die Teufelsmauer (2.187 m ü. A.) und die Kirtagmauer (2.144 m) zur Arzlochscharte und von dort über den Priel-Nordgrat zum Gipfel des Großen Priel. Diese Überschreitung, eine Kammwanderung mit vielen, aber kurzen Kletterstellen bis zum Schwierigkeitsgrad II (UIAA) wurde das erste Mal 1904 durch O. Gruber und H. Schmid ausgeführt. Auf Grund der Länge der Tour und des nicht zu unterschätzenden Auf- und Abstiegs ist mit einem Biwak zu rechnen.

Kletterfels Ödsee - Tolle Trainingsmöglichkeiten für Kletterer und jene, die es noch werden wollen..
Gleich in der Nähe, am nörlichen Ufer des Großen Ödsees, wurde ein großer Kletterfels(stein) (Boulderfelsen) freigelegt und mit Sicherungen (Haken) versehen. Mit der Grünauer Bergrettung (unter Projektleiter Herbert Hackl, Volker, Konrad und mit Löschmeister Sigi Humer von der Freiwilligen Feuerwehr Grünau) wurde dieses einmalige Projekt realisiert. Ohne die Erlaubnis und Unterstützung des Grundbesitzers wäre dieses Projekt nicht durchführbar gewesen.
Wir danken und beglückwünschen an dieser Stelle alle Beteiligten zur Realisierung dieses tollen Projektes.

Klettern im Toten Gebirge - Im Bereich zwischen Almtalerhaus und Welser Hütte gibt es einige lohnende Kletterrouten:

  • Kreuzkante (Hohes Kreuz, 6+)
  • Esel streck dich (Hohes Kreuz, 8-)
  • Messerscharf (Hohes Kreuz, 7+)
  • Schlossgespenst (Schermberg Nordwand, 5)
  • Almtalerköpfl Nordwand (4+)

Mit dem Auto:

A1 Abfahrt Wels Richtung Scharnstein bis Grünau im Almtal, im Ortszentrum Grünau im Almtal rechts Richtung Almsee abbiegen, auf der Almseestraße bleiben und nach dem Gasthaus Jagasimmerl links in die Hetzau abbiegen und der Straße 6 km folgen.

Auf der Pyhrnautobahn (A9) bis zur Ausfahrt Ried im Traunkreis, SW-wärts abzweigen und über die Scharnsteiner Straße (B120) über Pettenbach und Scharnstein nach Grünau, weiter Richtung Almsee, bei der Habernau abzweigen zum Almtaler Haus.

Öffnungszeiten
Sommer geöffnet
von: 01.05.2019
bis: 15.09.2019
Kontakt
Almtalerhaus
Anita Mair
Hetzau 74645 GrünauSalzkammergut, Oberösterreich, Österreich
Lat: 47.754874000000
Long: 14.017926000000
+43 664 4109665

Wenn Du auf "Weiter" klickst wirst Du zum Buchungstool von Almtalerhaus weitergeleitet.

Weiter
Almtalerhaus
Wetter